• Kitas /
  • St. Ursula - Schwachhausen

Neues von Frau Gottlieb

17.06.2020

Hallo Liebe Ursulinis,

wir haben nachricht von Frau Gottlieb.

Sie hat für uns ein Video aufgenommen, indem Sie uns eine Geschichte erzählt.

Neugierig? Dannklickt einfach auf den Link uns schon geht es los.

https://www.youtube.com/watch?v=12__Oknlz9A

Liebe Krippen- und Kindergartenkinder

16.06.2020

Hallo liebe Ursulinis,

 

endlich ist es so weit und alle können wieder in den Kindergarten und in die Krippe gehen.

Leider schaffen wir es aktuell noch nicht das jedes Kind auch an fünf Tagen in der Woche und im vollen Stundenumfang zu uns kommen kann, aber wir sind auf einem sehr guten Weg. In St.Ursula ist  noch nicht alles so, wie ihr es aus der Zeit vor Covid-19 kennt. Nicht alle Kinder sind in ihren vertrauten Gruppen und Geschwister sind immer zusammen in einer Gruppe. Trotzdem passieren bei uns an jedem neuen Tag viele aufregende Sachen und wir freuen uns darauf, das ihr alle wieder da seid.

Liebe Grüße 

Alle großen Ursulinis

 

 

allo zusammen!

Wir sind es wieder, die großen Ursulinis aus dem Kindergarten St. Ursula.

Stellt euch vor, 10 Tage nach dem letzten Feiertag steht schon wieder ein Feiertag vor der Tür.

Vielleicht wißt ihr auch, wie dieser Tag heißt und was wir an diesem Tag feiern wollen?

Falls  es euch nicht einfällt, dann können euch bestimmt Mama, oder Papa einen Tipp geben.

Das Fest heißt Pfingsten und bedeutet so viel wie 50. Tag. Das passt doch prima, denn an Pfingsten sind genau 50 Tage nach Ostern vergangen.

Nun folgt die Geschichte zu diesem Feiertag.

Erinnert ihr euch daran, dass Jesus seinen Freunden vom heiligen Geist erzählt hatte, als er sich verabschiedete?

Genau von diesem Geist möchten wir euch erzählen, aber keine Angst es ist keine schaurige Geschichte mit einem gruseligen Gespenst.

Es war wieder ein Tag an denen sich Jesus Freunde zusammengefunden hatten, um gemeinsam zu Essen und zu Trinken. Auch zu diesem Zeitpunkt feierten sie ein Fest. Damals war es noch ein Erntefest in Jerusalem. Viele Menschen von fern und nah kamen dafür zusammen.

In diesem Jahr feierten Jesus Freunde gemeinsam in einem Haus. Sie  waren immer noch ein wenig traurig darüber, dass Jesus nicht bei ihnen sein konnte. Sie erinnerten sich an die tollen Momente, die sie mit ihm erlebten, aber auch daran, dass er ihnen den heiligen Geist schicken würde, damit ein Teil immer bei ihnen sein kann.

Wann würde dieser Zeitpunkt gekommen sein und was war denn überhaupt dieser Heilige Geist? Sie wussten es nicht. Doch plötzlich ertönte ein lautes Brausen im Haus und es wurde wieder ganz hell. Jesus Freunde wurde aber nicht mulmig zu mute, ganz im Gegenteil. Sie verloren ihre ganze Traurigkeit, sowie Angst und waren ganz fröhlich gestimmt.

Das musste der Heilige Geist sein, den Jesus ihnen schickte. Denn nun fühlten sie sich ganz mutig, stark und  dass Jesus ihnen ganz nah war. Sie wollten dieses tolle Gefühl  mit allen Menschen teilen.

Sie traten vor die Tür und erzählten allen Menschen von diesem unglaublichen Ereignis. Sie konnten mit Hilfe des Heiligen Geistes sogar in vielen verschiedenen Sprachen sprechen, sodass sie von allem Menschen verstanden wurden.

Das war für viele Menschen wie ein Wunder und überzeugte sie auch davon an Jesus und den lieben Gott zu glauben. Es war nun auch allen klar, dass Jesus und der liebe Gott überall für sie da sein kann.

Aber die Menschen von der Straße fragten sich, wie sie ein Teil dieser Gemeinschaft werden können?

Diese Frage konnte ihnen Petrus, ein guter Freund von Jesus beantworten.

Betet zu Gott, er wird euch zuhören und lasst euch taufen, dann seid ihr ein Teil dieser Gemeinschaft.

Gott wird immer bei euch sein. Er ist da wenn er euch die Sonne schickt und euch Sonnenstrahlen an der Nasenspitze kitzeln, oder wenn er es regnen lässt, damit Mensch, Tier und Pflanzen etwas zu trinken haben und er hört euch zu, wenn ihr mal traurig seid.

Daraufhin ließen sich 3000 Menschen noch am gleichen Tag taufen und gründeten sozusagen die Kirche.

Also feiern wir an Pfingsten auch ein kleines Bisschen, den Geburtstag der Kirche.

Vielleicht gestaltet ihr den Pfingstsonntag wie einen Geburtstag. Was gehört bei euch zu einem richtigen Geburtstag dazu?

Ihr könntet gemeinsam euren Lieblingskuchen backen,  oder das Zuhause schmücken, alles was euch einfällt. Wir sind gespannt, wie ihr den Tag verbringen werdet.

Ganz liebe Grüße aus dem Kindergarten und gesegnete Pfingsten wünschen wir euch!

Kita St. Ursula

Die katholische Kindertagesstätte St. Ursula liegt im Stadtteil Schwachhausen. Sie ist über den Kirchenparkplatz der Kirche St. Ursula
in der Emmastrasse  zu erreichen und liegt mit dem Haus St. Elisabeth, einem Seniorenwohnheim
und der Gemeinde St. Katharina auf einem Grundstück.