• FAQ

Wie hoch sind die Beiträge?

Detaillierte Angaben finden Sie unter www.kinderbetreuungskompass.de

 

Kann man unterjährig einen Ganztagsplatz bekommen?

Bei vorhandenem Bedarf nach BremAOG und vorhandener Kapazität in der Kita ist eine Aufstockung der Betreuungsstunden möglich.

 

Muss mein Kind trocken sein?

Nein – Wickelmöglichkeiten sind in der Kita vorhanden.

 

Muss mein Kind Frühstück mitbringen?

Die Kinder bringen ihr eigenes, gesundes Frühstück mit, Getränke werden gestellt.

 

Wie sieht ein Tagesablauf im Kindergarten aus?

Der Tagesablauf variiert in den einzelnen Kitas.
Die Kinder können in der Regel ab 8 Uhr gebracht werden. Dann gibt es je nach Konzept unterschiedliche Beschäftigungsangebote und Spielmöglichkeiten mit Frühstück und Mittagessen.
Für genaue Informationen sprechen Sie bitte die jeweilige Leitung an.
Je nach Betreuungsdauer müssen die Kinder pünktlich bis um 12, 13, 14, 15 oder 16 Uhr abgeholt werden.

 

Gibt es eine Eingewöhnungszeit?

Krippenkinder werden nach dem Berliner Eingewöhnungsmodell aufgenommen. Hierfür sollten Sie sich bis zu 6 Wochen Zeit nehmen.
Die Eingewöhnung der Kindergartenkinder gestaltet sich einfacher. Dies wird die Leiterin mit Ihnen vor Beginn der Kindergartenzeit klären.

 

Wird in den Kitas frisch gekocht?

Außer in den Kitas St. Elisabeth und St. Ursula wird vor Ort frisch gekocht. Diese beiden Kitas werden durch einen Caterer mit Essen versorgt.

 

Findet religiöse Erziehung statt?

Unsere Kindertagesstätten verstehen sich als Teil der jeweiligen Kirchengemeinde. Der Glaube wird von den Mitarbeiter*innen gelebt und weitergegeben.

 

Muss mein Kind katholisch sein?

Für die Aufnahme muss Ihr Kind nicht katholisch sein, der religiösen Erziehung sollten Sie aber nicht entgegenstehen, da sie Teil des Alltags in den Kitas ist.